Waldschutzmanagement - Wald & Holz Skip to main content

Waldschutzmanagement

Eine Schwerpunktaufgabe von Wald und Holz NRW

Waldschutzmanagement ist eine Schwerpunktaufgabe von Wald und Holz NRW und beschäftigt sich mit allen Fragen zum Thema Wald- und Forstschutz. Insbesondere mit der Erforschung, Erkennung und Vermeidung von biotischen und abiotischen Gefahren für den Wald. Seine Zentrale gehört zum Regionalforstamt Bergisches Land und befindet sich am Sitz des Forstamtes in Gummersbach. Zudem gibt es zahlreiche regionale Ansprechpersonen vor Ort in NRW.

Blätter mit Beulen
22.06.16Pressemitteilung

Japanische Esskastaniengallwespe in NRW

Im Juni 2013 in den Städten Neuss und Bottrop nachgewiesen. In 2016 erstmals Waldflächen betroffen mehr lesen

Waldschutzsituation 2015
10.04.16Pressemitteilung

Waldschutzsituation 2015 in Nordrhein-Westfalen

Dr. Mathias Niesar, Leiter der Schwerpunktaufgabe Waldschutz von Wald und Holz NRW, gibt in in der AFZ einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen in 2015. Außergewöhnlich große Waldschutz-Probleme bereitete das vergangene Jahr nicht. mehr lesen

Cover des Buches
01.02.16Pressemitteilung

3. Auflage des Buches "Waldschutz im Klimawandel" erschienen

Die 3. Auflage des mit 200 Seiten und über 1.000 Abbildungen, Grafiken und Tabellen anschaulich gestalteten Buches "Waldschutz im Klimawandel" ist erschienen. mehr lesen

30.09.14Pressemitteilung

Waldschutzsituation 2013 in Nordrhein-Westfalen

Dr. Mathias Niesar, Leiter der Schwerpunktaufgabe Waldschutz von Wald und Holz NRW, gibt in in der AFZ einen Überblick über die wichtigsten Entwicklungen in 2013. Vor allem die Komplexerkrankung der Buche in Ostwestfalen lag im Fokus der Experten. mehr lesen

Person leuchtet mit Taschenlampe auf Kiste
16.09.14Pressemitteilung

Auf der Jagd nach versteckten Schädlingen

Erster Importmarathon zum Schutz heimischer Wälder findet heute in Köln statt. Ziel ist das Auffinden möglicher Schadorganismen, die als "blinde Passagiere" in Holzverpackungsmaterial einreisen und der Gewinn neuer Erkenntnisse darüber, welches Material potentielle Schädlinge bevorzugen. mehr lesen

Buche
18.08.14Pressemitteilung

Erhebliche Bruchgefahr durch neue Komplexschäden an der Buche

Die seit 2013 auffälligen Schäden in der Buche bleiben aktuell. Dazu finden Sie hier einen aktuellen Artikel aus "AFZ - Der Wald". Dr. Mathias Niesar, Leiter der Schwerpunktaufgabe Waldschutzmanagement bei Wald und Holz NRW, informiert darin über den Forschungsstand und praxisrelevante Handlungsempflehlungen für den Waldbesitz. mehr lesen

Screenshot von Karte
12.06.13Pressemitteilung

Neue Internetseite informiert wöchentlich über Stehendbefall durch Fichtenborkenkäfer

Hohe Fangzahlen im südlichen Rheinland mehr lesen

22.03.13Pressemitteilung

Intensivierung von Verpackungsholzkontrollen für bestimmte Warenimporte aus China

Die EU hat mit dem Durchführungsbeschluss 2013/92/EU festgelegt, dass bestimmte Importwaren aus China, welche mit Holz verpackt sind, ab dem 01.04.2013 intensiv untersucht werden müssen. mehr lesen

Kontakt

Zentrale des Waldschutzmanagement
Steinmüllerallee 13
51643 Gummerbach

Tel: 02261/7010-312
Fax: 02261/7010-333
E-Mail: info@forstschutz.nrw.de

Ansprechpersonen nach Aufgabenbereichen

In einem Info- und Warnmeldedienst informieren wir über aktuelle Gefahren, welchen der Wald ausgesetzt ist und über mögliche Gegenmaßnahmen. Sie können die Beiträge taufrisch in Form einer E-Mail-, Fax- oder Postzustellung abonnieren. Die Abo-Kosten decken den hierzu erforderlichen Verwaltungsaufwand ab.

Mit diesem Antrag können Sie das Abo bestellen

Infomeldungen aus 2016

Nr.4/2016 "Regelungen für Buchenrund- und schnittholzexporte nach Indien"

Nr.3/2016 "Hilfstätigkeiten beim SKN - hier: Storanet"

Nr.2/2016 "Waldschutzsituation 2015 in Nordrhein-Westfalen - ein Überblick"

Nr.1/2016 "Wald und Holz NRW startet Monitoring zum Asiatischen Laubholzbockkäfer"

Infomeldungen 2016

Nr.4/2016 "Regelungen für Buchenrund- und schnittholzexporte nach Indien"

Nr.3/2016 "Hilfstätigkeiten beim SKN - hier: Storanet"

Nr.2/2016 "Waldschutzsituation 2015 in Nordrhein-Westfalen - ein Überblick"

Nr.1/2016 "Wald und Holz NRW startet Monitoring zum Asiatischen Laubholzbockkäfer"

Infomeldungen 2015

Nr.5/2015 "sehr hohe Maikäferdichten am Niederrhein"

Nr.4/2015 "Die Sache mit der Laus" und "Buchen, Eichen und Linden stark von Blattläusen befallen -Hier erfahren Sie, warum eine „übertriebene Ordnungsliebe“ und „englischer Rasen“ im Garten den Lausbefall fördern kann

Nr.3/2015 "Umfrage zum Eschentriebsterben" -Ziel: Esche zukunftsfähig machen 

Nr.2/2015 "Mäuseschäden - Kulturen prüfen"

Nr.1/2015 "Fortbildungsmaßnahmen zum Erhalt des SKN-Pflanzenschutz"

Infomeldungen 2014

Nr.4a/2014 " Siebenschläfer, Gespinstmotten, Tannentriebläuse, Kieferbuschhornblattwespen, Kastaniengallwespe, Buchen- und Eichenspringrüssler"

Nr.3/2014 "Borkenkäferdichte kann Stehendbefall hervorrufen"

Nr.2/2014 "Borkenkäferflug hat begonnen"

Infomeldungen 2013

Nr.7/2013 "Neue Schäden an der Buche mit erheblicher Bruchgefahr"

Nr.6/2013 "Neuer Sachkundenachweis Pflanzenschutz"

Nr.5/2013 "Buchenspringrüsslerbefall verursacht braune Buchenkronen"

Nr.4a/2013 "Quarantäneschadorganismus Esskastaniengallwespe erstmals in NRW aufgetreten"

Nr.1/2013 "Gestreifter Nutzholzborkenkäfer"

Kontakt

Zentrale des Waldschutzmanagement
Steinmüllerallee 13
51643 Gummerbach

Tel: 02261/7010-312
Fax: 02261/7010-333
E-Mail: info@forstschutz.nrw.de

Ansprechpersonen nach Aufgabenbereichen


» Seite drucken