Skip to main content

Waldschutzmanagement

Eine Schwerpunktaufgabe von Wald und Holz NRW

Waldschutzmanagement ist eine Schwerpunktaufgabe von Wald und Holz NRW und beschäftigt sich mit allen Fragen zum Thema Wald- und Forstschutz. Insbesondere mit der Erforschung, Erkennung und Vermeidung von biotischen und abiotischen Gefahren für den Wald. Sein Verwaltungssitz befindet sich in Gummersbach. Zudem gibt es zahlreiche regionale Ansprechpersonen vor Ort in NRW

Eschensterben
16.09.19

Eschentriebsterben

Das durch den Pilz „Falsches Weißes Stengelbecherchen” (Hymenoscyphus fraxineus) her-vorgerufene Eschentriebsterben gilt weiterhin als existentielle Bedrohung für den Fortbestand der Baumart. mehr lesen

06.09.19Pressemitteilung

Borkenkäfer-Bekämpfung mit Satellit

Wald und Holz NRW kann mit den Daten der europäischen Sentinel-2-Satelliten und einem trainierten Algorithmus nun regelmäßig neue Karten-Übersichten über die Gesundheit der Nadelbäume für ganz NRW erstellen. mehr lesen

18.07.19

Waldschutz - Infomeldung Nr. 8 / 2019 erschienen

Vorherrschende Trockenheit befeuert Borkenkäferkalamität
Mit hohen Dichten sind die Käferpopulationen in den Winter 2018/2019 gegangen. Unsere
Untersuchungen belegen, dass die Wintermortalitätsrate durchschnittlich bei vernachlässigbaren
11 % lag. mehr lesen

Waldboden mit Rindenresten
06.06.19Pressemitteilung

Weitere Unterstützung für Waldbauern in Nordrhein-Westfalen

Weitere 5 Millionen Euro mehr an Fördermitteln für die Wälder in Nordrhein-Westfalen. Heinen-Esser: Damit wollen wir die Waldbauern weiter spürbar unterstützen. mehr lesen

Baum
24.05.19Pressemitteilung

Rußrindenkrankheit am Ahorn breitet sich aus

Die sogenannte „Rußrindenkrankheit“ an Ahorn-Bäumen breitet sich zunehmend in Nordrhein-Westfalen aus. Besonders auffällig sind die schwarzen Sporen, die sich auf der Rinde befinden. mehr lesen

Kontakt

Schwerpunktaufgabe
Waldschutzmanagement
Steinmüllerallee 13
51643 Gummersbach

Tel: 02261/7010-312
Fax: 02261/7010-333
E-Mail: info@forstschutz.nrw.de

Wer macht was?

In einem Info- und Warnmeldedienst informieren wir über aktuelle Gefahren, welchen der Wald ausgesetzt ist und über mögliche Gegenmaßnahmen. Sie können die Beiträge taufrisch in Form einer E-Mail-, Fax- oder Postzustellung abonnieren. Die Abo-Kosten decken den hierzu erforderlichen Verwaltungsaufwand ab.

Mit diesem Antrag können Sie das Abo bestellen

Infomeldungen 2019

9-2019 "Eschentriebsterben" mehr lesen

8-2019 "Vorherrschende Trockenheit befeuert Borkenkäferkalamität" mehr lesen

7-2019 "Trockenstress aus 2018 induziert Vitalitätsschwäche bei Buche" zum Formblatt

6-2019 "Hauptflug der rindenüberwinternden Buchdrucker hat in mehreren Wuchsgebieten NRW’s begonnen"; Anlagen: "Zeitschiene für Maßnahmen gegen die erste Buchdruckergeneration 2019" KW15, KW16, KW17

5-2019 "Rußrindenkrankheit (Cryptostroma corticale) an Ahorn";
Begleitbogen für Proben an den Pflanzenschutzdienst
Musterbetriebsanweisung
Überblick

4-2019 "Entfernung von Borkenkäferbäumen aus dem Bestand"

3-2019 "Forstspezifischer Sachkundelehrgang Pflanzenschutz im Mai 2019"

2-2019 "Export von Fichtenrundholz nach China"

1-2019 "Sachkunde im Pflanzenschutz"

Infomeldungen 2018

9-2018 "Aktuelle Lage und Maßnahmen gegen BoKä im Frühjahr und Sommer"

8-2018 "eLearning Modul als Fortbildungsveranstaltung zum Erhalt der Sachkunde im Pflanzenschutz"

7-2018 "Wo sind die Käfer der dritten Generation 2018?"

6-2018 "Fichten-Borkenkäfer-Massenvermehrung in nie dagewesener Intensität"

5-2018 "Hohe Borkenkäferdichten und dringliche Aufarbeitung"

4-2018 "April- und Maiwitterung begünstigt Eichenprozessionsspinner"

3-2018 "Anpassung der Sturmholzaufarbeitung wegen Borkenkäfergefahr und Frischholzeinschlagstopp"

2-2018 "Ruhe, Sachverstand und Weitblick mit Anlagen 1 bis 6.

1-2018 "Mögliche Bedrohung unserer Eschen durch Einschleppung des
Asiatischen Eschenprachtkäfers (Agrilus planipennis)"

Infomeldungen 2017

8-2017 "Neue Schäden in Douglasienkulturen" - Diplodia-Triebsterben und Douglasiengallmücke -
7-2017 "Schäden durch Mäuse", Tabelle Rodentizide Erd- und Rötelmaus
6-2017 "RL pers. Schutzausrüstung und Hilfstätigkeiten im Pflanzenschutz", Leitlinie einfache Hilfstätigkeiten, Richtlinie pers. Schutzausrüstung
5-2017 "Mehr Befall durch Eichenprozessionsspinner (EPS)"
4-2017 "Warnstufe „Rot“ bei Borkenkäfern teils überschritten"
3-2017 "Eschen-App: Erfassungswerkzeug zur Vitalitätsansprache "gesunder" Eschen"
- Excel-Tabelle für alle, die nicht auf die App zugreifen können: Aufnahmebogen
2-2017 "Eschenbonität Winter: erneute Vitalitätsansprache und Melden "gesunder" Eschen"
1-2017 "Feuerbakterium bringt in Apulien tausende Olivenbäume um - Bakterium ist auch für Eichen gefährlich - bisher kein Befall in NRW"

Infomeldungen 2016

4/2016 "Regelungen für Buchenrund- und schnittholzexporte nach Indien"

3/2016 "Hilfstätigkeiten beim SKN - hier: Storanet"

2/2016 "Waldschutzsituation 2015 in Nordrhein-Westfalen - ein Überblick"

1/2016 "Wald und Holz NRW startet Monitoring zum Asiatischen Laubholzbockkäfer"

Infomeldungen 2015

Nr.5/2015 "sehr hohe Maikäferdichten am Niederrhein"

Nr.4/2015 "Die Sache mit der Laus" und "Buchen, Eichen und Linden stark von Blattläusen befallen -Hier erfahren Sie, warum eine „übertriebene Ordnungsliebe“ und „englischer Rasen“ im Garten den Lausbefall fördern kann

Nr.3/2015 "Umfrage zum Eschentriebsterben" -Ziel: Esche zukunftsfähig machen 

Nr.2/2015 "Mäuseschäden - Kulturen prüfen"

Nr.1/2015 "Fortbildungsmaßnahmen zum Erhalt des SKN-Pflanzenschutz"

Infomeldungen 2014

Nr.4a/2014 " Siebenschläfer, Gespinstmotten, Tannentriebläuse, Kieferbuschhornblattwespen, Kastaniengallwespe, Buchen- und Eichenspringrüssler"

Nr.3/2014 "Borkenkäferdichte kann Stehendbefall hervorrufen"

Nr.2/2014 "Borkenkäferflug hat begonnen"

Infomeldungen 2013

Nr.7/2013 "Neue Schäden an der Buche mit erheblicher Bruchgefahr"

Nr.6/2013 "Neuer Sachkundenachweis Pflanzenschutz"

Nr.5/2013 "Buchenspringrüsslerbefall verursacht braune Buchenkronen"

Nr.4a/2013 "Quarantäneschadorganismus Esskastaniengallwespe erstmals in NRW aufgetreten"

Nr.1/2013 "Gestreifter Nutzholzborkenkäfer"

Kontakt

Schwerpunktaufgabe
Waldschutzmanagement
Steinmüllerallee 13
51643 Gummersbach

Tel: 02261/7010-312
Fax: 02261/7010-333
E-Mail: info@forstschutz.nrw.de

Wer macht was?

Kontakt

Schwerpunktaufgabe
Waldschutzmanagement
Steinmüllerallee 13
51643 Gummersbach

Tel: 02261/7010-312
Fax: 02261/7010-333
E-Mail: info@forstschutz.nrw.de

Wer macht was?


» Seite drucken