Skip to main content
Förderung für
den Waldbesitz

50 Jahre Naturwaldzellen in Nordrhein-Westfalen

am 3./4. Mai im Museum Koenig, Bonn

1971 hat die Forstverwaltung Nordrhein-Westfalen mit der Ausweisung der Naturwaldzellen im landeseigenen Wald begonnen. Inzwischen existiert in NRW ein Netzwerk von 75 Naturwaldzellen, in denen die selbstgesteuerten Prozesse unserer Wälder erforscht werden. Diese Zellen spiegeln das gesamte Spektrum der Waldtypen und Wuchsgebiete in NRW mit ihren unterschiedlichen Gesteinen, Böden und Klimabedingungen wider.

Seit den Gründungsjahren hat die Bedeutung der NWZ immer weiter zugenommen:

  • schützen: Gemeinsam mit dem Nationalparkforstamt Eifel und den Wildnisentwicklungsgebieten bilden die Naturwaldzellen heute ein Netzwerk von Wäldern mit natürlicher Entwicklung in NRW.
  • forschen: Die Naturwaldzellen helfen uns, die natürliche Dynamik der Waldökosysteme besser zu verstehen und auch in der Bewirtschaftung noch naturnäher (mit den Kräften der Natur) zu arbeiten.
  • lernen: Die Naturwaldforschung ist angetreten, durch die Beobachtung der ungestörten Waldentwicklung den naturnahen Waldbau weiterzuentwickeln. Heute unterstützt sie uns darin, Naturschutzziele in die Bewirtschaftung zu integrieren. Zudem helfen uns die Naturwaldzellen, die Gefährdungen des Klimawandels für unsere Wälder besser zu verstehen.

LIVESTREAM

Die Veranstaltung wurde auch per Livestream übertragen: hier geht es zur Aufzeichnung

Zum Download

Laden Sie hier unseren Flyer mit allen Informationen zum Programm und zur Anmeldung als PDF-Dokument herunter: 

50 Jahre Naturwaldzellen

Broschüre:

Schützen – Forschen – Lernen Konzept für die Naturwaldzellen in Nordrhein-Westfalen (barrierefrei)

Exkursionsführer

Block 1: 

50 Jahre natürliche Waldentwicklung in nordrhein-westfälischen Naturwaldzellen

 

Auf dem Weg vom Wirtschafts- zum Naturwald – was zeigen uns die letzten 50 Jahre?

Johannes Schlagner-Neidnicht, Dr. Christa Lang (Wald und Holz NRW)

 

Block 2: 

Von Klimawandel und Fernerkundung - Neue Themen und Methoden in der Naturwaldforschung

 

Naturwaldforschung im Anthropozän

Dr. Peter Meyer (NW-FVA)

Mit finanzieller Unterstützung:
In Zusammenarbeit mit:

Kontakt

Wald und Holz NRW
Klaus Striepen
Kurt-Schumacher-Str. 50b
59759  Arnsberg

Tel.: +49 2243 9216 52
Mobil: +49 171 5871295
vCard: laden
Wald und Holz NRW
Dr. Christa Lang
Kirchstraße 2
52393  Hürtgenwald

Tel.: -
Mobil: +49 171 5873391
vCard: laden

50 Jahre Naturwaldzellen NRW – Tagungsmitschnitt

Hinweis: Anhand der Markierungen können Sie direkt zu den einzelnen Vorträgen springen.


» Seite drucken