Skip to main content
Förderung für
den Waldbesitz

Gewährung von Billigkeitsleistungen nach der Wiederaufbau-Richtlinie NRW

Das Land NRW gewährt nach der Wiederaufbau-Richtlinie vom 10.09.2021 Billigkeitsleistungen zur Beseitigung hochwasserbedingter Schäden, die durch den Starkregen und das Hochwasser im Juli 2021 verursacht worden sind.

Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen ist Bewilligungsbehörde und auszahlende Stelle für die Aufbauhilfen in der Forstwirtschaft nach Nr. 5 der Wiederaufbau-Richtlinie. Anträge stellen Sie bitte bei Ihrem zuständigen Regionalforstamt.

Für die Räumung und Wieder­aufforstung der Kalamitätsflächen richtet sich die Höhe der Billig­keits­leistungen nach Nummer 5.4.1 zur Beseitigung von Schäden in Forst­kulturen und Beständen nach den Vorgaben der Förderrichtlinie Extrem­wetter­folgen. Es empfiehlt sich, mit der Leitung des Forstbetriebsbezirkes die beabsichtigten Maßnahmen zu besprechen, bei Bedarf die Bestände gemeinsam zu begehen und dabei eine Anlage zur Beschreibung der Maßnahme zu erstellen.

Die Förderung der übrigen Billigkeitsleistungen wie z.B. Ersatz von Schäden an Betriebs­gebäuden oder technischen Einrichtungen beträgt bis zu 80 %, im Rahmen einer vertieften Härtefall­prüfung bis zu 100 % der zuwendungsfähigen Kosten.

Folgende Förderausschlüsse sind u.a. zu beachten:

Eine Förderung auf forstwirtschaftlichen Flächen (Nr. 5.4.2 b), 5.4.2 d), Nrn. 3, 4 und 5) erhalten nur Betriebe, deren forstwirtschaftliche Betriebsfläche zu mindestens 20 % zerstört wurde. Diese 20-%-Regelung gilt somit nicht für die Förderung der von forstwirtschaftlichen Betrieben genutzten Wirtschaftsgüter (Nr. 5.4.2 Abschnitt Nr. 1 der Förderrichtlinie).

Es gilt eine Bagatellgrenze von 5.000 EUR für die Schäden.

Für Wegebaumaßnahmen nutzen Sie bitte die Antragsmöglichkeiten bei den Bezirks­regierungen.             

Zum Herunterladen für Sie

Wiederaufbau-Richtlinie vom 10.09.2021
Anlage 1 dazu (Gebietskulisse) vom 10.09.2021
Anlage 2 dazu (ANBest Wiederaufbau) vom 10.09.2021

Antragsformular (*.pdf- Fassung)  vom 28.09.2021
 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Waldbaukonzept
Anlage zur Beschreibung der Maßnahme (= Berechnungsblatt) entsprechend den Maßnahmen der Extremwetterrichtlinie 
 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------- 
Eigenerklärung zu Zuverlässigkeit
Neutralitätserklärung
Angebotsvergleichsblatt 
Einverständnis- / Verpflichtungserklärung des Flächeneigentümers

Formular zur Beantragung der Unternehmernummer bei der Landwirtschaftskammer 
FAQ - Häufig gestellte Fragen (anwendbar nur für Räumungs- und Aufforstungsmaßnahmen)
Übersicht: heimische Baumarten - Wirtschaftsbaumarten - Nebenbaumarten
Erl. d. MULNV vom 18.12.2020 zur Berücksichtigung von Fachkonzepten bei der Wiederaufforstung von Kalamitätsflächen

 

(Stand: 15.11.2021)

Fragen rund um Beantragung, Bewilligung und Abwicklung

Geschäftsstelle Forst / Direkte Förderung
Wald und Holz NRW
Kristian Jovi
Albrecht-Thaer-Straße 34
48147  Münster

Tel.: +49 251 91797 458
Fax: +49 251 91797 100
vCard: laden

» Seite drucken