Skip to main content
Förderung für
den Waldbesitz

Start der Bundeswaldinventur

31.05.21Pressemitteilung

Wie viele Bäume wachsen in unseren Wäldern? Welche Baumarten wachsen bei uns und wie dick sind die Baumstämme? Das sind nur einige Fragen, die mit der Bundeswaldinventur beantwortet werden. Die Zählung der Bäume geschieht in den nächsten Monaten bundesweit mit einer einheitlichen Zählmethode.

In NRW ist das Inventurteam von Wald und Holz NRW für die Erhebung, die alle 10 Jahre stattfindet, zuständig. Die aktuelle Waldinventur ist die vierte ihrer Art und trägt deshalb das Kürzel BWI4. An jedem Probepunkt werden rund 150 Daten erhoben. Diese Daten zu Ökologie, Wachstum und Artenzusammensetzung werden gleichzeitig auch für die Landeswaldinventur genutzt. Weil es schlicht unmöglich ist, alle Bäume zu zählen, erheben unsere Expertinnen und Experten die Daten nach einer bundesweit einheitlichen Stichprobenmethode. In NRW gibt es rund 10.000 festgelegte Probenpunkte, die bei jeder Inventur aufgesucht werden müssen.

Weitere Informationen: https://www.wald-und-holz.nrw.de/aktuelle-meldungen/nrwebtv-start-der-bundeswaldinventur.

Pressekontakt

Wald und Holz NRW
Michael Blaschke
Albrecht-Thaer-Straße 34
48147  Münster

Tel.: +49 251 91797 210
Mobil: +49 151 19514378
Fax: +49 251 23724 210
vCard: laden

Fachkontakt

Wald und Holz NRW
Kay Genau
Herbreme 2
59821  Arnsberg

Tel.: +49 2931 7866 130
Mobil: +49 171 5871951
Fax: +49 2931 7866 122
vCard: laden

» Seite drucken