Skip to main content

Vorerst keine Rangertouren mehr im Nationalpark Eifel

26.03.20Pressemitteilung

Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage hat die Nationalparkverwaltung Eifel beschlossen, dass ab sofort und zunächst bis zum 19. April keine Rangertouren im Nationalpark Eifel mehr stattfinden.

Nachdem bereits das Besucherzentrum Vogelsang und die Ausstellungen im Forum Vogelsang IP, die Gastronomie Vogelsang sowie die Nationalpark-Tore auf zunächst unbestimmte Zeit geschlossen haben, soll dieser Schritt der Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie dienen. Schweren Herzens muss ebenfalls der für den 29. März geplante Tag der Achtsamkeit und Entspannung im Nationalpark Eifel abgesagt werden. Auch die Familientage in den Osterferien werden nicht stattfinden.

Das Personal des Nationalpark-Zentrums Eifel mit der Erlebnisausstellung „Wildnis(t)räume“ ist telefonisch unter 02444/95174-0 zu erreichen - am Wochenende unter 0171/5870886. Gleiches gilt für die fünf Nationalpark-Tore, die telefonisch und online erreichbar sind und Gäste beraten. Eine Übersicht der Nationalpark-Tore gibt es unter www.nationalpark-eifel.de/tore

Die gute Nachricht: Wer das frühlingshafte Wetter in Nordrhein-Westfalens Nationalpark genießen möchte, hat dazu ausgiebig Gelegenheit: Alle Wanderwege stehen zur Verfügung und versprechen in der entstehenden Wildnis ein eindrucksvolles Naturerlebnis.

Kontakt

Wald und Holz NRW
Martin Weisgerber
Urftseestraße 34
53937  Schleiden

Tel.: +49 2444 9510 41
Fax: +49 2444 9510 85
vCard: laden

» Seite drucken