Skip to main content
Förderung für
den Waldbesitz

Meisterliche Leistungen zum Wohle des Waldes

Verleihung der Meisterbriefe am Forstlichen Bildungszentrum in Arnsberg-Neheim

14.01.22Pressemitteilung

2021 konnten 16 Kursteilnehmer des Forstwirtschaftsmeisterlehrgangs ihre Meisterbriefe entgegennehmen. Die Prüflinge aus ganz Nordrhein-Westfalen und Hessen haben sich im zurückliegenden Jahr in einem rund 800 Unterrichtsstunden umfassenden Lehrgang am Forstlichen Bildungszentrum in Arnsberg-Neheim auf die Prüfung vorbereitet.

Der Kurs wurde erstmals in hybrider Form durchgeführt. Der erste Teil der Unterrichtungen erfolgte digital. Die zweite Hälfte wurde als Präsenzveranstaltung in Arnsberg durchgeführt. Im November 2021 fand der letzte Prüfungsteil des diesjährigen Lehrgangs statt. Vorausgegangen waren theoretische Unterrichtseinheiten und ein eigenständiges Arbeitsprojekt mit allen Planungs- und Umsetzungsschritten.

Die teilnehmenden 18 Forstwirte des Lehrgangs kamen zumeist aus privaten, kommunalen oder staatlichen Forstverwaltungen oder aus forstlichen Dienstleistungsbetrieben. Henning Schroeder vom Ruhrverband und Mathias Bongartz aus dem Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft von Wald und Holz NRW konnten die Erkenntnisse aus dem Kurs optimal umsetzen und schlossen die Meisterprüfung als Beste ab.

Das Berufsbild von Forstwirtschaftsmeisterinnen und -meistern ist sehr vielseitig. Sie sollen nicht nur ausbilden und bei der Leitung eines Forstreviers unterstützend mitarbeiten, sondern auch eigenverantwortlich ein forstliches Dienstleistungsunternehmen oder ein kleines Forstrevier leiten können. Dazu wird nicht nur einschlägiges, forstfachliches Grundwissen benötigt, sondern auch andere Kompetenzen aus unterschiedlichen Bereichen wie zum Beispiel Mitarbeiterführung, Projekt-, Qualitäts- und Umweltmanagement oder moderner Informations- und Medientechnik.

Die neuen Forstwirtschaftsmeister werden nun ihr Können an ihrem Arbeitsplatz unter Beweis stellen und ihr fundiertes Fachwissen zum Wohle unseres Waldes nutzen.

Das zum Zentrum für Wald und Holzwirtschaft gehörende Forstliche Bildungszentrum von Wald und Holz NRW führt die Weiterqualifizierung zum Forstwirtschaftsmeister oder zur Forstwirt-schaftsmeisterin im Auftrag der Landeswirtschaftskammer NRW durch.

 

Pressekontakt

Wald und Holz NRW
Michael Blaschke
Albrecht-Thaer-Straße 34
48147  Münster

Tel.: +49 251 91797 210
Mobil: +49 151 19514378
Fax: +49 251 23724 210
vCard: laden

» Seite drucken