Skip to main content

Bildungseinrichtungen erhalten BNE-Zertifikat

22.06.20Pressemitteilung

Umweltministerin Heinen-Esser: "Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein wichtiger Schlüssel zur Gestaltung unserer Zukunft"

In der nordrhein-westfälischen Bildungslandschaft setzt sich das Gütezeichen "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) weiter durch. Nach der Zertifizierung von neun weiteren Bildungseinrichtungen tragen inzwischen 25 außerschulische Lernorte das BNE-Gütesiegel.

"Es freut mich sehr, wie engagiert und kreativ die außerschulischen Lernorte und Einrichtungen der Weiterbildung Nachhaltigkeitsbezüge in ihre Arbeit integrieren und damit den Übergang zu einer nachhaltigen Gesellschaft und Volkswirtschaft unterstützen. Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein wichtiger Schlüssel zur Gestaltung unserer Zukunft", betonte Ursula Heinen-Esser, Umweltministerin des Landes Nordrhein-Westfalen, anlässlich der Auszeichnung.

Die zertifizierten Bildungseinrichtungen halten vielfältige Angebote in den Bereichen Umweltbildung, globales Lernen oder der politischen Bildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bereit. Die Zertifizierung wird für drei Jahre verliehen. Sechs Bildungseinrichtungen haben hierzu mit Unterstützung der BNE-Agentur in der Natur- und Umweltschutzakademie NRW einen Prozess der Qualitätsentwicklung erfolgreich durchlaufen. Darüber hinaus nahmen drei Einrichtungen der gemeinwohlorientierten Weiterbildung erfolgreich an der BNE-Zertifizierung durch den Gütesiegelverbund Weiterbildung e.V. teil.

"Die gesonderte BNE-Auszeichnung im Bereich der Weiterbildung ist ein weiterer großer Schritt in eine zukunftsfähige Richtung", so Ministerin Heinen-Esser: "Damit steht den Einrichtungen der gemeinwohlorientierten Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen der Weg zu einem nachhaltigen Qualitätsmanagement offen. Die Einrichtungen leisten einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung in Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus."

Die Zertifizierungsstelle ist bei der BNE-Agentur in der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) angesiedelt, die im Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) eingerichtet ist. Über die Vergabe des Zertifikats entscheidet ein unabhängiger Fachbeirat mit Vertreterinnen und Vertretern aus Nichtregierungsorganisationen, Wissenschaft, Kirchen, Stiftungen und dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen. Als anerkannte BNE-Zertifizierungsstelle des Landes Nordrhein-Westfalen vergibt der Gütesiegelverbund Weiterbildung e.V. ebenfalls das BNE-Zertifikat.

Übersicht über die neu zertifizierten Bildungseinrichtungen

  • Gleich drei der neu ausgezeichneten Einrichtungen gehören zum Regionalforstamt Bergisches Land im Landesbetrieb Wald und Holz NRW: Die Bergische Waldschule in Engelskirchen, das waldpädagogische Zentrum Burgholz in Wuppertal und das Waldinformationszentrum Steinhaus in Bergisch Gladbach. Vor über 300 Jahren entstand der Nachhaltigkeitsgedanke aus der Forstwirtschaft. Die drei Einrichtungen bieten im Zusammenspiel mit den zertifizierten Waldpädagogen ca. 10.000 Teilnehmenden pro Jahr einen Ort zum ganzheitlichen Entdecken, Forschen, Diskutieren und Gestalten im Wald.
  • Bei den ebenfalls neu zertifizierten Angeboten des Fördervereins Klimakommune Saerbeck liegt der Schwerpunkt dagegen auf den Themen Klimaschutz, Energiewende, erneuerbare Energien, Müll und Recycling sowie E-Mobilität. Die Umsetzung einiger dieser Ansätze der "Saerbecker Energiewelten" werden im Bioenergiepark veranschaulicht und können dort unmittelbar erlebt werden.
  • Das BNE-Regionalzentrum des NABU "Natur-Infozentrum Senne im Prinzenpalais" in Bad Lippspringe besucht dagegen mit voller Materialausstattung Schulen und Kitas und ermöglicht Bildungseinheiten zu Themen wie Plastik, fairer Handel, Wasserkonsum und Artenschutz direkt vor Ort.
  • Die Hagener Einrichtung "Veex e.V." bietet 365 Tage im Jahr erlebnis- und erfahrungsorientierte Lernmethoden draußen in der Natur. Das gemeinsame lebendige Lehren und Lernen wird dabei auf interaktive Weise mit dem Fokus auf den Bedürfnissen der Teilnehmenden gestaltet.
  • Zudem haben die Heimvolkshochschule "Heinrich Lübke Haus" und das Bildungswerk "Bürger in Gesellschaft und Staat" (beide in Möhnesee) sowie das christliche Bildungswerk DIE HEGGE in Willebadessen erfolgreich die BNE-Zertifizierung durch den Gütesiegelverbund Weiterbildung e.V. durchlaufen.

Neben den neu zertifizierten Einrichtungen haben mit der Bergische Agentur für Kulturlandschaft in Nümbrecht und dem Wahrsmannshof am Reeser Meer zwei Bildungseinrichtungen die Bestätigung erhalten, dass ihre Zertifizierung für weitere drei Jahre gültig ist. Beide haben die Qualität ihrer Bildungsarbeit für eine nachhaltige Entwicklung weiterentwickelt und erneut nachgewiesen.

Folgende Bildungseinrichtungen tragen aktuell das BNE-Zertifikat:

  • Abenteuer Lernen e.V. (Bonn)
  • Allerweltshaus Köln (Köln)
  • Bergische Agentur für Kulturlandschaft (Nümbrecht, Oberbergischer Kreis)
  • Bergische Waldschule (Engelskirchen, Oberbergischer Kreis)
  • Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V. - bezev e.V. (Essen)
  • Bildungswerk "Bürger in Gesellschaft und Staat" (Möhnesee, Kreis Soest)
  • DIE HEGGE - Christliches Bildungswerk (Willebadessen, Kreis Höxter)
  • Förderverein Klimakommune Saerbeck (Kreis Steinfurt)
  • Heimvolkshochschule "Heinrich Lübke" (Möhnesee, Kreis Soest)
  • Institut für Kirche und Gesellschaft der Ev. Kirche von Westfalen (Schwerte, Kreis Unna)
  • Landschaftsinformationszentrum Wasser und Wald Möhnesee e.V. (Liz) (Möhnesee, Kreis Soest)
  • Das Grüne Klassenzimmer im Maximilianpark Hamm GmbH (Hamm)
  • NABU Lehmdorf (Steinfurt, Kreis Steinfurt)
  • NABU Natur-Infozentrum Senne im Prinzenpalais (Bad Lipp-springe, Kreis Paderborn)
  • NaturGut Ophoven (Leverkusen)
  • Naturparkzentrum Gymnicher Mühle (Erftstadt, Rhein-Erft-Kreis)
  • Naturparkzentrum Himmeroder Hof (Rheinbach, Rhein-Sieg-Kreis)
  • Querwaldein e.V. (Köln)
  • Schokoladenmuseum Köln GmbH (Köln)
  • Schule Natur im Grugapark Essen (Essen)
  • Umwelt- und Naturparkzentrum Friesheimer Busch (Erftstadt, Rhein-Erft-Kreis)
  • Veex erfahrungsorientiertes Lehren und Lernen e.V. (Hagen)
  • Wahrsmannshof - Natur- und Umweltbildung am Reeser Meer gGmbH (Rees, Kreis Kleve)
  • Waldinformationszentrum Steinhaus (Bergisch Gladbach, Rheinisch-Bergischer Kreis)
  • Waldpädagogisches Zentrum Burgholz (Wuppertal)

Presse-Kontakt:

 

Bernd Stracke
Pressesprecher
Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW
Tel.: 02361 305-3246
E-Mail: bernd.stracke@nua.nrw.de


» Seite drucken