Skip to main content
Förderung für
den Waldbesitz

Aktuelle Meldungen

04.03.21Pressemitteilung

Neue Fachgebietsleitung im Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein

das Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein freut sich sehr, Matthias Vollpracht als neuen Fachgebietsleiter des Landeseigenen Forstbetriebes begrüßen zu dürfen. Als Nachfolger von Manfred Gertz, dem jetzigen Forstamtsleiter, der mehr als 25 Jahre lang diese Aufgabe wahrgenommen hat, lenkt und verantwortet er nun seit dem 01.03.2021 die Geschicke des Staats- und Stiftswaldes. mehr lesen

03.03.21Pressemitteilung

Rotwild auf Hohenroth geht neue Wege: Neue Futterplätze im Rotwildgehege

Das in der Bevölkerung beliebte Ausflugsziel „Forsthaus Hohenroth“ in Netphen begeistert seit nunmehr vielen Jahren mit der Möglichkeit, v.a. unsere größte heimische Hirschart, das Rotwild, aus nächster Nähe zu beobachten. Dies ist seit einigen Wochen anders. Das Rotwild lässt sich im Bereich des Forsthauses nur noch selten blicken.
Was ist passiert? mehr lesen

03.03.21Pressemitteilung

Beseitigung von Schlagabraum durch Verbrennen zur Bekämpfung des Borkenkäferbefalls

Wald und Holz NRW genehmigt im Einzelfall auf Antrag

Die landesweit geltende Allgemeinverfügung für die Beseitigung von Schlagabraum durch Verbrennen zur Bekämpfung des Borkenkäferbefalls lief mit dem 01.03.2021 aus. Eine Verlängerung der Allgemeinverfügung erfolgt nicht, da bei trockener Witterung die Waldbrandgefahr steigt. mehr lesen

26.02.21Pressemitteilung

Ausbesserungsarbeiten am Oberseerandweg von 1. bis 5. März

Schleiden, 26.02.2021. Der Rad- und Wanderweg auf der nördlichen Seite des Obersees im Nationalpark Eifel zwischen Staudamm Paulushof bei Rurberg und Urftstaumauer wird vom 1. bis zum 5. März gesperrt. mehr lesen

24.02.21Pressemitteilung

Forstliche Nutzung, Artenvielfalt und Kohlenstoffspeicherung im Wald

Um die Zusammenhänge zwischen forstlicher Nutzung, biologischer Vielfalt und Kohlenstoffspeicherung im Wald besser zu verstehen, startet ein neues Forschungsprojekt mit dem Titel „Biodiversität und Kohlenstoffspeicherung in Wäldern unterschiedlicher Nutzungsintensität (BiCO2)“, das in Kooperation zwischen der NABU-Naturschutzstation Münsterland, dem Landesbetriebs Wald und Holz Nordrhein-Westfalen und dem Institut für Landschaftsökologie der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster durchgeführt wird. Ziel des Vorhabens ist es, die Auswirkungen forstlicher Bewirtschaftungen auf die Kohlenstoffvorräte in den Bäumen und im Boden sowie auf die Biodiversität zu untersuchen. Mit einer Projektlaufzeit von drei Jahren fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sowie das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aus Mitteln des Waldklimafonds das Vorhaben mit 1,7 Millionen Euro. mehr lesen

Presseabo

E-Mail-Versand der Pressemitteilungen von Wald und Holz NRW

Sie sind bereits angemeldet und möchten das Presseabo abbestellen.


» Seite drucken