Skip to main content
Förderung für
den Waldbesitz

Der Beruf des Tischlers/der Tischlerin

Der Beruf des Tischlers/der Tischlerin ist sehr vielseitig und spannend. Im Fokus steht das bearbeiten des wertvollen Rohstoffs Holz, welcher in Zeiten des Klimawandels durch die Kohlenstoffdioxid-Einsparung unverzichtbar ist. Gerade aus heimischen, nachhaltig bewirtschafteten Wäldern bringt der Rohstoff zahlreiche Vorteile mit sich.

In dem Beruf des Tischlers/der Tischlerin geht es darum verschiedenste Produkte wie z.B. Möbel, Innenausbauten, Fenster, Türen, und vieles weiteres herzustellen. Dabei spielen sowohl die handwerklichen Fähigkeiten eine große Rolle, aber auch Kenntnisse über computergesteuerte Techniken, sowie Kreativität zum entwerfen eigener Skizzen.

Aufgrund des Klimawandels werden regionale Holzprodukte immer mehr nachgefragt. Daher ist es umso wichtiger, die Bereiche der holzverarbeitenden Berufe zu stärken und zu unterstützen.

Wald und Holz NRW bietet ab August 2022 einen Ausbildungsplatz als Tischler/Tischlerin in der Holzwerkstatt in Herhahn (Nationalpark Eifel) an. Die Regelausbildung dauert drei Jahre und es handelt sich um eine duale Ausbildung mit handwerklichen Lernprozessen im Ausbildungsbetrieb, sowie theoretischen Schwerpunkten in den Berufsschulen.

Weitere Informationen finden Sie  hier.

Ansprechperson

Wald und Holz NRW
Katharina Schmitt
Albrecht-Thaer-Straße 34
48147  Münster

Tel.: +49 251 91797 404
Mobil: +49 175 3630023
vCard: laden

» Seite drucken