Naturschutz - Wald & Holz Skip to main content

Naturschutz

Der Wald ist ein komplexes und sehr wichtiges Ökosystem. Er hat positiven Einfluss auf Klima, Boden, Wasser und Luft. Gleichzeitig ist er Lebensraum für eine Vielzahl von Pflanzen (Flora)- und Tierarten (Fauna). Weiterhin ist er sowohl Baustoff- und Energielieferant, als auch Erholungs- und Freizeitstätte für uns Menschen.

Die Schwerpunktaufgabe Waldnaturschutz ist eine Einrichtung von Wald und Holz NRW und dem Regionalforstamt Ruhrgebiet in Gelsenkirchen angegliedert. Sie koordiniert, begleitet und betreut landesweit Naturschutzprojekte sowie Managementpläne im Wald.

zum Thema

Ziel ist der nachhaltige Erhalt einheimischer Wälder mit ihrem gesamten Spektrum an typischen Arten, Lebensräumen und Strukturen zur Förderung und zum dauerhaften Erhalt der Biologischen Vielfalt unseres europäischen Naturerbes Wald.

zum Thema

Dass der Wolf auch nach NRW zurückkommt, ist nicht unwahrscheinlich. Schon im November 2009 stattete der damals im nordhessischen Reinhardswald lebende Wolf dem benachbarten Kreis Höxter einen heimlichen Besuch ab.

zum Thema

Die Idee aus den 1930er Jahren, die wenigen noch vorhandenen Relikte naturnaher Altwälder aus der Bewirtschaftung herauszunehmen, wurde im Europäischen Naturschutzjahr 1970 erneut aufgegriffen.

zum Thema

Nordrhein-Westfalen ist das bevölkerungsreichste Bundesland mit dem größten Ballungsraum Europas, dem Ruhrgebiet. Kaum jemand bringt NRW mit „Wildnis“ in Verbindung. Trotzdem wurden seit 2009 einhundert landeseigene Waldflächen in NRW als „Wildnisgebiete“ ausgewiesen.

zum Thema

Nach den „Gesamtkonzept für eine ökologische Waldbewirtschaftung des Staatswaldes in Nordrhein-Westfalen“ (Wald 2000) sind bei der Anlage, Pflege, Nutzung und Verjüngung der Waldbestände u.a. Verfahren des Waldbaus zu wählen, die die Nutz,- Schutz- und Erholungsfunktion des Waldes und seine Funktion als Lebensraum für eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt sicherstellen.

zum Thema

Der Waldzustand in NRW wird regelmäßig im Rahmen sogenannter Waldzustandserhebungen erfasst, ausgewertet und in Waldzustandsberichten dokumentiert. Wie der Name schon sagt, werden dabei von erhobenen Stichproben statistische Rückschlüsse auf einen Gesamtzustand abgeleitet.

zum Thema

Gemäß § 3a UVPG sind die Ergebnisse der UVP-Vorprüfung (Umweltverträglichkeitsprüfung) im Zusammenhang mit Waldumwandlungs- und Erstaufforstungsverfahren der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

zum Thema


» Seite drucken