Skip to main content
Förderung für
den Waldbesitz

"Da staunste was!"

27.12.22Pressemitteilung

Mehr Vielfalt als Streamingdienste, mehr Leben als der Holzmichel. Wald und Holz NRW rückt Klima- und Naturschutzleistungen des Waldes in den Fokus.

 

Stürme, Trockenheit und Borkenkäfer haben die Wälder Nordrhein-Westfalens in den vergangenen Jahren ins Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt. Der Klimawandel ist für alle sichtbar in unseren Wäldern angekommen. Rund ein Drittel der Waldflächen in NRW ist massiv von den aktuellen Kalamitäten betroffen. Wald und Holz NRW nimmt die aktuelle Situation zum Anlass, mit einer breit angelegten Kommunikationskampagne die Rolle des Waldes vor allem in Bezug auf die globalen Krisenthemen Klimaschutz und Artenschutz darzustellen. Zielgruppe sind die Menschen in NRW - gerade auch diejenigen, die sich im Wald kaum oder gar nicht auskennen.

Auf Werbeplakaten im Wald und in den Städten, im Radio und in den Sozialen Medien pickt Wald und Holz NRW unter dem Motto "Da staunste, was!" überraschende und staunenswerte Fakten über den Wald heraus und weist dabei auf die Bedeutung der Wälder hin. Unter der Überschrift "Unser Wald bietet mehr Vielfalt als deine Streamingdienste" erfährt man zum Beispiel, dass in den nordrhein-westfälischen Wäldern mehr als 20.000 Tierarten anzutreffen sind. Und weil unser Wald "länger als der Holzmichel" lebt, wird der Kohlenstoff aus dem Klimagas CO2 nicht nur vom lebenden Baum, sondern auch noch in Holzprodukten wie Möbeln gebunden - und entlastet so unsere CO2-Bilanz nachhaltig.

Zugleich informiert die Kampagne über die Arbeit der Försterinnen und Förster, deren Berufsbild sich im Laufe der Jahrzehnte tiefgreifend gewandelt hat. Während früher vor allem die Holzernte im Vordergrund stand, nehmen in der modernen Waldbewirtschaftung Natur- und Klimaschutzaspekte einen immer größeren Stellenwert ein - eine logische Folge von Klimawandel und Artenschwund. Auch die Forstleute von Wald und Holz NRW informieren mit ungewöhnlich formulierten Aussagen auf Plakaten und Videoclips über ihre Arbeit im Wald.

Thomas Kämmerling, Leiter Wald und Holz NRW: "Ohne Wald können wir nicht leben. So reduziert er zum Beispiel das schädliche Klimagas CO2, indem er Kohlenstoff bindet, und er bietet einer großen Vielfalt von Pflanzen und Tieren ein schützenswertes Zuhause. Wir müssen heute unsere Wälder von morgen so aufbauen, dass sie auch in Zukunft ihre Funktionen erbringen können. Für diese Mammutaufgabe brauchen wir den Rückenwind der Gesellschaft. Deshalb ist es wichtig, das Wissen über die wertvollen Leistungen des Waldes - gerade für die globalen Krisenthemen Klimaschutz und Artenschutz - gesellschaftlich zu verankern."

Postkarten und Poster zur Kampagne können kostenlos im Internet bestellt werden unter www.wald.nrw/publikationen. Auf Facebook und Instagram zeigen zudem spannende Storys und kurze Videos immer wieder neue Facetten der Waldleistungen und rufen zur Interaktion auf.

Facebook: www.facebook.com/WaldundHolzNRW

Instagram: www.instagram.com/waldundholznrw

Die Webseite zur Kampagne www.waldstaunen.nrw informiert die Nutzerinnen und Nutzer über staunenswerte Fakten zum Klimaschützer Wald und die besondere Artenvielfalt in den Wäldern Nordrhein-Westfalens. Das Besondere sind viele interaktive Elemente, wie Schätzfragen, Fun Facts und spannende Vergleiche für einen unterhaltsamen und leichten Einstieg in die Themen.

Die Kampagne wurde im Auftrag von Wald und Holz NRW von der Agentur intention, Bonn, entwickelt.

 

 

Ansprechperson

Wald und Holz NRW
Michael Blaschke
Albrecht-Thaer-Straße 34
48147  Münster

Tel.: +49 251 91797 210
Mobil: +49 151 19514378
Fax: +49 251 23724 210
vCard: laden

» Seite drucken