Waldumweltbildungsangebote - Wald & Holz Skip to main content

Waldumweltbildungsangebote

Wald erleben im Sinne einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Der Wald ist der perfekte außerschulische Lernort, wenn es um nachhaltiges Natur- und Umweltverständnis geht. Unsere vielfältigen waldpädagogischen Angebote und unsere Einrichtungen erreichen jedes Jahr tausende Kinder und Jugendliche in NRW.  Dazu kommen viele Schulen, die mehrtägige Aufenthalte direkt in unseren Jugendwaldheimen buchen.

Kinder steigen auf einen am Boden liegenden Baumstamm

Um unser Angebot auszuweiten, bieten wir für Schulen und Kindertagesstätten waldpädagogische Angebote bei den Försterinnen und Förstern Vorort an, d. h. in Ihrer Region.

Dazu haben wir unterrichtsbegleitende und handlungsorientierte Module entwickelt, welche Natur erlebbar und eine Bildung zur Nachhaltigkeit begreifbar machen.

Mehrere Kinderhände ertasten einen Baumstamm

Wir möchten Schulklassen und Kitas zu uns in den Wald einladen und Wissen über den Wald als Ökosystem, Rohstofflieferant und Arbeitsplatz vermitteln, sowie Wertschätzung für die Natur entwickeln und Kompetenzen im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung fördern. Damit Gelerntes länger präsent bleibt.

Ihr örtliches Forstamt informiert und berät Sie gerne, welche Bildungsangebote Sie vor Ort nutzen können vom Waldbesuch bis hin zu spannenden Wanderungen.

Diese Angebote, in Anlehnung an die Lehrpläne, sind kostenlos. Unser Gesamtkonzept finden Sie in der Infobox auf der rechten Seite.

Ausführliche Informationen zu unseren Angeboten/Modulen in Ihrem zuständigen Forstamt finden Sie hier:

Angebote der Regionalforstämter

Auf Nachfrage sind besondere Themen und Wünsche wie z. B. regionale Besonderheiten zu den einzelnen Modulen möglich. Bitte beachten Sie, dass sich die Angebote nach den naturräumlichen Gegebenheiten richten und je nach Forstamt abweichen können.

Alle Module bei Wald und Holz NRW im Überblick

Modul 1: Ökosystem Wald - Alles hängt miteinander zusammen

Inhalte: Klima, Boden, Tiere, Pflanzen, Nährstoffkreislauf Nahrungsketten, forstliche Nachhaltigkeit

Methoden: Durchstreifen und Entdecken des Waldes, Sammeln und Bestimmen

Ziele: Wald als komplexes System erfahren mit all seinen Wechselwirkungen, globale Zusammenhänge erkennen

Modul 2: Wald und Klima – Der Wald verändert das Klima

Inhalte: Wetter, Witterung, Klima, Klimabedingte Anpassungen von Pflanzen und Tieren

Methoden: Sinneswahrnehmung Wetterelemente, Messung Niederschlag, Temperatur, Bau einer Regenschutzhütte

Ziele: Wirkung des Waldes auf das Klima, Regeln im Wald bei extremen Wetterlagen, Gefahren des Klimawandels

Modul 3: Wald und Boden – Von wegen dreckig und schmutzig

Inhalte: Bodenlebewesen, Bodenarten, Bodenschutz

Methoden: Boden anfassen, kneten, Barfuß laufen, Bestimmung von Bodenorganismen, Anlegen eines Bodenprofils

Ziele: Die Bedeutung von Bodenlebewesen im Ökosystem verstehen, die Bedeutung von Boden für die Ernährung und als schützenswertes Naturgut

Modul 4: Wald und Wasser – Ohne Wasser kein Leben

Inhalte: Wasserkreislauf, Filter und Speicher Waldboden, Gewässertypen

Methoden: Gewässeruntersuchung, Bau Wasserfilter, Barfuß laufen

Ziele: Wasserkreislauf beschreiben, Filterwirkung des Waldes erklären, Verhaltensweisen zum Wassereinsparen

Modul 5: Wildnis Wald – Echte Natur erleben und verstehen

Inhalte: Unterschiede Wirtschaftswald u. Urwald, Artenvielfalt im Wald, Nationalparkidee

Methoden: Walderkundung, Streifzüge, Klettern, Balancieren, Räuber-Beute-Spiele

Ziele: Prinzipien einer nachhaltigen Waldnutzung beschreiben, waldschützende Konsumentscheidungen benennen, Bedeutung von Urwald und Wirtschaftswald auf globaler Ebene

Modul 6: Pflanzen des Waldes – Spannendes Leben, trotz 100 Jahren immer am selben Ort

Inhalte: Aufbau einer Pflanze, Photosynthese, Artenvielfalt

Methoden: Altersbestimmung (Astquirle, Jahrringe) , Baumfühlen, Bauen mit Waldmaterialien

Ziele: Morphologie, Aufbau und ökologische Zusammenhänge der Waldpflanzen im jahreszeitlichen Kontext verstehen, Waldgesellschaften unterscheiden

Modul 7: Tiere des Waldes – Artenvielfalt wird großgeschrieben

Inhalte: Globale und regionale Diversität, Bestimmungskriterien zur Artenvielfalt, Lebensraumansprüche von Arten

Methoden: Spurensuche, Rollenspiele zum Tierverhalten, Artenbestimmung

Ziele: Wechselwirkungen im Ökosystem Wald erklären, die Bedeutung einzelner Arten für verschiedene Kulturen und indigene Völker einschätzen, wichtige Arten bestimmen

Modul 8: Jahreszeiten im Wald – Jeder Tag ist anders

Inhalte: Definition Jahreszeiten, phänologischer Jahreskalender, forstliche Arbeit im Jahresverlauf

Methoden: Jahreszeitliche Waldmaterialen suchen und bestimmen, jahreszeitliche Sinneseindrücke, der Baum im Jahresverlauf

Ziele: Jahreszeitliche biologische Veränderungen im Wald erkennen, Jahreszeitenverlauf in anderen Teilen der Welt beschreiben, Vorteile Konsumverhalten saisonaler Lebensmittel für das Klima

Modul 9: Freizeit und Erholungsort Wald – Orte zum Entdecken, Spielen und Chillen

Inhalte: Orientierung im Wald, Waldgefahren, Waldregeln, Wald und Gesundheit

Methoden: GPS-Rallye, Waldolympiade, Versteckspiele, Meditation, Besinnung

Ziele: Eigenständig im Wald orientieren, Wald als generationenübergreifenden Freizeit- und Erholungsort entdecken, den Wald zur Weiterentwicklung motorischer Fähigkeiten nutzen

Modul 10: Lebensmittel aus dem Wald – Leckereien frisch auf den Tisch

Inhalte: Essbare Wildkräuter, Beeren u. Nüsse, Wildfleisch, Gefahrenpotentiale im Wald,

Methoden: Sammeln von Beeren und Wildobst, Anfassen, Probieren und Essen genießbarer Pflanzenarten, Wildprodukte zubereiten,

Ziele: die Jagd und weitere Kulturtechniken zur Lebensmittelgewinnung kennenlernen, die Besonderheit natürlicher Lebensmittel kennenlernen, Nahrungsgewinnung anderer Weltregionen

Modul 11: Wald und Kunst – Kreativität ohne Grenzen

Inhalte: Kunstformen, Waldmaterialien, Färberpflanzen, Wald in der Kunstgeschichte, Suche nach Fotomotiven und Lichtstimmungen

Methoden: Sammeln von Naturmaterialen, Schnitzen von Holz, Bau von Klanginstrumenten

Ziele: Der Wald als Raum für künstlerische Projekte, Wald als inspirierenden Raum für kreative Ideen, Beispiele für naturbasierte Kunsterzeugnisse anderer Kulturen

Modul 12: Wald und Seele – Dschungel aus mythischen Orten

Inhalte: Märchen und Sagen, Jagdgeschichten, Waldtiere in der Märchenwelt

Methoden: Nachtwanderungen, Rollenspiele im Wald, Spiele mit verbundenen Augen, Lesungen an ruhigen oder mythischen Waldplätzen

Ziele: Wissen über die (Un-)Gefährlichkeit von Arten nutzen, um sich sicher und erforschende im Wald zu bewegen, den literarischen Wert von Märchen und Sagen verschiedener Kulturen beschreiben

Modul 13: Geschichte des Waldes – Zeuge der Vergangenheit

Inhalte: Historische Nutzungsformen, Reliefformen, archäologische Fundstellen, Flur- und Ortsnamen

Methoden: Aufstöbern von Fundstellen, Suche nach Artefakten, Nutzung von historischen Arbeitsgeräten

Ziele: Lokal- und regionalgeschichtliche Zusammenhänge des Waldes erklären, die Bedeutung des Waldes für unsere Kulturgeschichte, Veränderungen des Landschaftsbildes über die Jahrhunderte aufzeigen

Modul 14: Arbeitsplatz Wald – Wer arbeitet alles im Wald?

Inhalte: Typische Waldberufe und deren Ausbildung, Waldschutz und Waldpflege, Gerätekunde

Methoden: Umgang mit einfachen Werkzeugen, Pflanzung, Sägearbeiten, Zaunbau

Ziele: Waldtypische Berufe kennenlernen und deren Merkmale und Anforderungen beschreiben, die Bedeutung des Waldes für den lokalen Arbeitsmarkt einschätzen, Merkmale von Teamarbeit erklären

Modul 15: Werkstoff Holz – Vom Baum zum Schrank

Inhalte: Holzernte und Holztransport, Holzverarbeitung, Holzeigenschaften, Produkte aus Holz

Methoden: Auslesen Jahresringe, Fällen und Entasten eines kleinen Baumes, Besuch eines Sägewerkes und von holzverarbeitenden Betrieben

Ziele: Die Bedeutung von Holzprodukten im alltäglichen Leben, Auswirkungen von eigenen Konsumentscheidungen für Möbel, Nachhaltigkeitsprinzip der Forstwirtschaft

Modul 16: Energiestandort Wald – Der Wald hat Power

Inhalte: Holz als nachwachsender Rohstoff, regenerative Energieformen, Brennwerte verschiedener Rohstoffe

Methoden: Holz sammeln Feuer machen, Brennholzgewinnung

Ziele: Die Bedeutung von Holz als Rohstoff und als Energieträger, versch. Energieträger und die Folgen der Nutzung erklären, Energiesparmöglichkeiten

Modul 17: Wald und Tourismus – Das Abenteuer lockt

Inhalte: Natur- und Nationalparks, Wegebau und Mobilität, touristische Infrastruktur

Methoden: Entdecken spüren lernen, Ausbildung von Juniorrangern, Fotovergleich Früher- Heute

Ziele: Regionale Bedeutung von Tourismus, Grundprinzipien eines nachhaltigen Waldtourismus

Modul 18: Wald weltweit – Wissenswertes über das wichtigste globale Landökosystem

Inhalte: Klima- und Vegetationszonen, Kampfzone Wald – Grasland, Forstliche Wirtschaftsformen

Methoden: Rollenspiele, Tipibau, Bau von Holzwerkzeugen

Ziele: Nutzungsweisen des Waldes von anderen Ländern und Kulturen, die Bedeutung des Waldes für das Weltklima und die Menschheit, Gefahren des Klimawandels für den Wald

Ansprechperson

Wald und Holz NRW
Christiane Wiener
Walme 50
34414 Warburg-Scherfede

Tel.: 0251/91797-266
Mobil: 0171/5870094
vCard: laden

» Seite drucken