Einrichtungen - Wald & Holz Skip to main content

Forstämter und Einrichtungen

Mit seiner Gründung zum 1. Januar 2005 machte sich Wald und Holz NRW auf den Weg zu einem modernen Dienstleistungsbetrieb. Heute besteht Wald und Holz NRW aus der Zentrale, vierzehn Regionalforstämtern, dem Nationalparkforstamt Eifel sowie dem Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald. Hinzu kommen verschiedene Einrichtungen vom Jugendwaldheim bis zum Forstlichen Bildungszentrum sowie Kooperationen wie zum Beispiel das Informations- und Demonstrationszentrum Erneuerbare Energien in Olsberg/Sauerland.

Die Schwerpunktaufgabe "Waldbau und Forstvermehrungsgut" entwickelt Waldbaukonzepte und Leitlinien zur naturnahen, zukunftsorientierten und klimaangepassten Waldbewirtschaftung.

weiter

Im Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald wird auf rund 10.400 ha Staatswald forstwissenschaftliche und wildbiologische Forschung modellhaft für die Praxis umgesetzt.

weiter

Die Hauptaufgabe der forstlichen Dokumentationsstelle von Wald und Holz NRW ist die Sicherung und Bereitstellung von forstlichen und forstgeschichtlichen Daten, Informationen und Dokumenten.

weiter

Das Nationalparkforstamt Eifel ist als eines von 16 Forstämtern des Landesbetriebs Wald und Holz NRW die Verwaltungsstelle für den Nationalpark Eifel.

weiter

Die Schwerpunktaufgabe Waldnaturschutz koordiniert, begleitet und betreut landesweit Naturschutzprojekte sowie -managementpläne im Wald.

weiter

Die Kernkompetenz des Forstlichen Bildungszentrums für Waldarbeit und Forsttechnik sind die forstlichen Ausbildungsberufe in NRW. Darüber hinaus bietet es Forstunternehmen, Waldbesitzenden und Privatpersonen Seminare zum Thema Waldarbeit und Forsttechnik.

weiter


» Seite drucken