Brennholz - Wald & Holz Skip to main content

Brennholz

Brennholz hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Die gestiegenen Energiepreise und die verbesserte Ofenheiztechnik, die eine Integration in das normale Heizsystem zu Hause ermöglicht, haben hierzu beigetragen.

Zudem schätzen viele die gemütliche Atmosphäre und die wohlige Wärme. Besonders im Kleinprivatwald spielt die Brennholznutzung für den eigenen Kamin eine wichtige Rolle. Unser Ziel ist, durch entsprechende Kurse und Aufklärung dafür Sorge zu tragen, dass die Unfälle durch ein entsprechendes Know-How und eine persönliche Schutzausrüstung zurückgehen.

Brennholz übereinander gestapelt
(Foto: Wald und Holz NRW)

Bei den Baumarten gibt es einige Besonderheiten. Die Nadelbaumarten wie Fichte – und Kiefer eignen sich besonders gut als Anzündholz. Buche und die Nebenbaumarten Esche, Ahorn, Hainbuche und Kirsche zeichnen sich durch ein schönes Flammenbild und einen gleichmäßigen dauerhaften Verbrennungsprozess aus. Eichenholz hat auf Grund seiner hohen Dichte einen entsprechenden Brennwert, findet aber eher Anwendung als Beimischung oder in Zentralheizungen oder Kachelöfen bei denen die Sichtbarkeit der Flammen keine so entscheidende Rolle spielt.
Eine zu Unrecht verkannte Baumart in der Verbrennung ist die Birke, die nur knapp hinter dem Heizwert der Buche zurück liegt.

Baumstümpfe liegen auf dem Boden
(Foto: Wald und Holz NRW)

Besonders bei der Aufbereitung und Lagerung von Brennholz sollten Sie folgende Tipps beherzigen:

  • Schlagen/Kaufen Sie Ihr Holz bevorzugt im Winter und spalten es rasch auf Ihre Kaminholzlänge
  • Lagern Sie Holz nicht im Keller oder in einer Garage und vermeiden Sie ein „einpacken“ in Plastikplane
  • Orte mit West-oder Südausrichtung an denen der Wind durchstreifen kann sind gute Lagerplätze, hierbei nur im Winterhalbjahr von oben abdecken
  • Schichten Sie Ihr Brennholz nicht direkt an ein Gebäude (Abstand >20cm)
  • Verbrennen Sie auf keinen Fall nasses Holz, sie schaden Ihrem Ofen und der Umwelt und verstoßen gegen den Bundesimmissionschutz
  • Verheißen Sie nach Möglichkeit Holz mit einem Wassergehalt <20%
  • Bei korrekter und idealer Trocknung helfen Wind und Sonne Ihnen Ihr Brennholz ungefähr in einem Zeitraum von einem Jahr auf diesen Wert zu senken!

Bei Interesse am Einkauf von Brennholz wenden Sie sich gerne an eines unserer Regionalforstämter. Dort können Sie auch die Teilnahme an einem Kurs zum richtigen Umgang mit der Motorsäge buchen.

Aus Gründen der Arbeitssicherheit verkauft Wald und Holz NRW ausschließlich liegendes Holz an Brennholzselbstwerber.

Direkter Verkauf von Brennholz

Unsere Forstämter die Staatswald bewirtschaften bieten Brennholz direkt zum Verkauf an. Klicken Sie auf folgende Links um zu den Kontaktseiten dieser Forstämter zu gelangen:

Regionalforstamt Hocheifel-Zülpicher Börde

Regionalforstamt Rureifel-Jülicher Börde

Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft

Regionalforstamt Oberes Sauerland

Regionalforstamt Hochstift

Regionalforstamt Niederrhein

Regionalforstamt Münsterland

In Kooperation zwischen dem Forstamt Münsterland, der Forstwirtschaftlichen Vereinigung Münsterland und dem Kreis Steinfurt, ist die Energieholzbörse entstanden, mit einem großen Angebot an Brennholz aus der Region.
Zur Energieholzbörse Münsterland

Vermittlung von Brennholz

In den übrigen Forstämtern vermitteln Ihnen unsere Försterinnen und Förster gerne Brennholz von anderen Waldbesitzern. Über nachfolgende Links gelangen Sie zu den zuständigen Forstbetriebsbezirken (Forstrevieren) dieser Regionalforstämter:

Bergisches Land

Märkisches Sauerland

Kurkölnisches Sauerland

Siegen-Wittgenstein

Soest-Sauerland

Ruhrgebiet

Ostwestfalen-Lippe

Achtung: Wir halten keine Richtpreise für Brennholz vor!
Die Brennholzpreise sind regional unterschiedlich - bitte fragen Sie vor Ort nach.

Allgemeine Informationen zum Heizen mit Holz

Der Energieträger Holz ist in mehrfacher Hinsicht eine echte Alternative zu den fossilen Brennstoffen Öl, Gas und Kohle. Nicht nur die CO²-Bilanz gilt als ausgeglichen, auch der Heizkosten-Aspekt spricht mehr denn für das Heizen mit Holz. Holz - eine echte Alternative zu fossilen Brennstoffen wie Öl, Gas und Kohle.

Mehr Informationen zum Heizen mit Holz

Angebotsportal des Waldbauernverbands NRW

Sollten wir Ihre Nachfrage nicht bedienen können, finden Sie eine Vielzahl von Brennholzangeboten (auch von privaten und kommerziellen Anbietern) auf der Seite vom Waldbauernverband NRW.


» Seite drucken