Fortbildung - Wald & Holz Skip to main content

Workshop Waldwertschätzung

 
 

Veranstaltungsort: Regionalforstamt Ruhrgebiet, Gelsenkirchen

mögliche Personenanzahl: 25

Seminargebühr: ohne Angabe [AGB]

Termin:

Anmeldeschluss: 13.09.2019

Fortbildungsnummer: 71

 

Ziel / Inhalt

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Überblick über grundsätzliche Fragestellungen der
Waldwertschätzung. Außerdem werden die notwendigen Grundlagen der Forsteinrichtung erläutert.

Neben der Aufnahme und Beschreibung von Waldbeständen werden die wichtigsten Verfahren der Waldbewertung sowie ihre Gewichtung vorgestellt und diskutiert. Der Aufbau der Waldbewertungsrichtlinie WBR NRW wird erläutert. Anhand von speziellen Vordrucken und Excel-Formularen werden Beispiele erarbeitet.

Ziel des Seminars ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Lage zu versetzen, im Betreuungswald
einfache Waldwertschätzungen für den um Rat fragenden Waldbesitzenden zu erstellen. Im landeseigenen
Forstbetrieb können so erste Preisvorstellungen bei Flächenzu- und abgängen hergeleitet werden.

Gegenüber der Waldbewertung erhebt die Waldwertschätzung jedoch keinesfalls den Anspruch einer umfassenden gerichtsfesten Waldbewertung. Diese bleibt weiterhin den öffentlich bestellten und vereidigten
Sachverständigen vorbehalten.

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Wald und Holz NRW

Ausrichtung

Wald und Holz NRW
Fachbereich I
Serviceteam Aus- und Fortbildung

Veranstalter

Wald und Holz NRW

Leitung

Jörg Meißner, Wald und Holz NRW, Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald
Waldplanung, Waldinventuren, Waldbewertung

Jetzt anmelden

Felder mit * müssen ausgefüllt werden.














Ich bin Mitarbeiterin oder Mitarbeiter von Wald und Holz NRW


Sollten Sie nicht Mitarbeiterin oder Mitarbeiter von Wald und Holz NRW sein. Sind Sie Waldbesitzer oder Waldbesitzerin in NRW?





» Seite drucken