Fortbildung - Wald & Holz Skip to main content

Waldumbau durch manuelle Plätzesaat von Weißtanne und Buche unter Fichtenschirm

 
 

Veranstaltungsort: Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald

mögliche Personenanzahl: 25

Seminargebühr: 100,00 €/Person inklusive Verpflegung und MwSt.

(siehe Allgemeine Geschäftsbedingungen [AGB] der Seminarangebote von Wald und Holz NRW)

Termin:

Anmeldeschluss: 24.09.2019

Fortbildungsnummer: 4

 

Ziel / Inhalt

Der Umbau von Fichtenreinbeständen in stabilere und klimatolerantere Waldentwicklungstypen bestehend aus Nadel- und Laub-Nadelmischbestände ist vielerorts ein waldbauliches Ziel. Statt des klassischen Voranbaus mit wurzelnacktem Pflanzgut werden Alternativmöglichkeiten für die Beimischung der Baumarten Weißtanne und Buche, insbesondere durch Voraussaaten, aufgezeigt. In einer Mischung aus Theorie und Praxis wird Wissenswertes zur Weißtanne vermittelt, worauf bei der Auswahl von forstlichem Vermehrungsgut besonders zu achten ist und wie die manuelle Plätzesaat funktioniert. Das Seminar gliedert sich in einen Vortrags- und einen Exkursionsteil.

Zielgruppe

Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer,
Forstbediensteteaus dem Privat- und Kommunalwald,
Mitarbeiterinnenund Mitarbeiter von Wald und Holz NRW

Ausrichtung

Wald und Holz NRW
Fachbereich I
Serviceteam Aus- und Fortbildung

Veranstalter

Wald und Holz NRW
Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald
Waldbau und Forstvermehrungsgut

Leitung

Dr. Bertram Leder, Martin Rogge, Norbert Tennhoff,

Wald und Holz NRW, Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald, Schwerpunktaufgabe Waldbau und
Forstvermehrungsgut

Jetzt anmelden

Felder mit * müssen ausgefüllt werden.














Ich bin Mitarbeiterin oder Mitarbeiter von Wald und Holz NRW


Sollten Sie nicht Mitarbeiterin oder Mitarbeiter von Wald und Holz NRW sein. Sind Sie Waldbesitzer oder Waldbesitzerin in NRW?





» Seite drucken