Fortbildung - Wald & Holz Skip to main content

Bewirtschaftung von alten Eichenwäldern mit integrierten Naturschutzaspekten

 
 

Veranstaltungsort: Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft, Bonn

mögliche Personenanzahl: 20

Seminargebühr: 85,00 €/Person inklusive Verpflegung und MwSt. (siehe Allgemeine Geschäftsbedingungen [AGB] des Forstlichen Bildungsprogrammes)

Termin:

Anmeldeschluss: 05.11.2018

Fortbildungsnummer: 11

 

Ziel / Inhalt

In Eichenwäldern sind Zielkonflikte zwischen Wertholzproduktion und Erhaltung von ökologisch wertvollen Strukturelementen nicht auszuschließen: Auf der einen Seite sind Begründung und Pflege von Eichenbeständen ökonomisch aufwendig, und mit Eichenstammholz guter Qualität sind hohe Holzpreise zu erzielen. Auf der anderen Seite steigt die Zahl der Mikrohabitate an einer Eiche mit zunehmendem Alter und ihre Bedeutung als Lebensraum und Nahrung für Tier- und Pilzarten nimmt zu. Die Entscheidung zwischen Schutz und Nutzung ist somit ein Abwägungsprozess, der viel waldbauliche Erfahrung und ausreichende Kenntnisse der Lebensabläufe im Wald erfordert.

Das Tagesseminar gibt zunächst im Saal eine Einführung in die naturnahe Bewirtschaftung von Eichenwäldernund stellt die Mikrohabitate an der Eiche sowie die daran gebundenen Arten vor. Anschließend werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen einer Durchforstungsübung auf einer Demonstrations- und Übungsfläche (Alteichenbestand im Kottenforst) die Integration von Naturschutzaspekten in die Bewirtschaftung praktisch üben. Mit Hilfe einer speziellen Software auf Tablets können sie die Ergebnisse ihrer waldbaulichen Eingriffe und die damit einhergehenden ökologischen und ökonomischen Auswirkungen sofort einsehen, auswerten und diskutieren.

Zielgruppe

Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer,
Forstbedienstete aus dem Privat- und Kommunalwald,
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Wald und Holz NRW.

Ausrichtung

Wald und Holz NRW
Fachbereich I
Serviceteam Aus- und Fortbildung

Veranstalter

Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft LIFE+ Projekt „Villewälder“

Leitung

Stephan Schütte, Wald und Holz NRW, Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft, Leiter Fachgebiet Landeseigener Forstbetrieb

Klaus Striepen, Wald und Holz NRW, Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft, Projektleiter LIFE+ Projekt „Villewälder“

Karina Jungmann, Biologische Station Bonn/Rhein-Erft, Mitarbeiterin LIFE+ Projekt „Villewälder“

Jetzt anmelden

Felder mit * müssen ausgefüllt werden.














Ich bin Mitarbeiterin oder Mitarbeiter von Wald und Holz NRW


Sollten Sie nicht Mitarbeiterin oder Mitarbeiter von Wald und Holz NRW sein. Sind Sie Waldbesitzer oder Waldbesitzerin in NRW?





» Seite drucken