Skip to main content

Förderung von Holzvermarktungsorganisationen

Das Land Nordrhein-Westfalen gewährt Zuwendungen für die Unterstützung der eigenständigen nichtstaatlichen Holzvermarktung, um strukturelle Wettbewerbsnachteile zu überwinden. Die Förderung zielt darauf ab, forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse beim Aufbau kooperativer, langfristig stabiler und marktfähiger sowie waldbesitznaher Holzvermarktungsstrukturen zu unterstützen.

Es sind förderbar

  • nach Nr. 2.1: Gründung oder substantielle Erweiterung von Holzvermarktungsorganisationen.
  • nach Nr. 2.2: Stärkung neu gegründeter oder bestehender Holzvermarktungsorganisationen.
  • nach Nr. 2.3: Schaffung von nichtstaatlichen Vermarktungsorganisationen, die den gebündelten Verkauf bzw. der Vermittlung von Rohholz aus forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen zum Ziel haben.

Förderanträge können ab sofort bei den Regionalforstämtern oder direkt bei der Geschäftsstelle Forst gestellt werden.

Die Bewilligung erfolgt durch Wald und Holz NRW gemäß § 44 Landeshaushaltsordnung NRW i.V.m. der «Leitlinie zur Gewährung von Zuwendungen zur Förderung wettbewerbsfähiger Holzvermarktungsstrukturen (HOMA)».

Die «Leitlinie» zur Holzvermarktung (HOMA), das Antragsformular sowie weitere Anlagen können Sie hier abrufen.

 

(Stand der Seite: 10.07.2019)

Fragen rund um Beantragung, Bewilligung und Abwicklung

Geschäftsstelle Forst / Direkte Förderung
Wald und Holz NRW
Henrike Kahnt
Albrecht-Thaer-Straße 34
48147  Münster

Tel.: 0251/91797-465
vCard: laden

» Seite drucken