Insekten und Pilze im Klimawandel - Wald & Holz Skip to main content

Insekten und Pilze im Klimawandel

Arnsberger Waldforschung für die Praxis

01.06.14Pressemitteilung

Die Folgen des Klimawandels zu bewältigen, ist eine der größten Herausforderungen der Zukunft. Der Klimawandel betrifft nicht nur die Menschen und die Umwelt, sondern auch den Wald mit all seinen Funktionen und Leistungen. 

Der Wald ist ein wichtiger Problemlöser, weil es kaum eine bessere Art der CO2-Reduktion gibt als die nachhaltige Forstwirtschaft und die kluge Holznutzung. Es stellt sich aber immer mehr die Frage, ob das Ökosystem Wald auch Leidtragender des Klimawandels ist. Werden Insekten und Pilze vom Klimawandel mehr als unsere Waldbäume profitieren? Welche Folgen ergeben sich hieraus für die nachhaltige Forstwirtschaft? Was bedeutet dies für den Naturschutz? 

Unsere Forstleute müssen heute Entscheidungen für die Wälder von Übermorgen treffen. Neben den Erfahrun- gen vieler Förstergenerationen hilft uns dabei vor allem wissenschaftliche Forschung. Die Tagung „Arnsberger Waldforschung für die Praxis“ ist der Auftakt für weitere Fachgespräche, bei denen wir uns mit allen, die mit uns an der Mission Wald arbeiten, über den aktuellen Stand der Forschungen austauschen möchten. 

Die Veranstaltung findet statt in Arnsberg, Forstliche Bildungszentrum Wald und Holz NRW, am 25. Juni 2014 um 9:30 Uhr.


» Seite drucken