Skip to main content
Förderung für
den Waldbesitz

Waldvögel beobachten und bestimmen

Wo Vögel singen ist die Natur in Ordnung. Das ist breiter gesellschaftlicher Konsens. Mit der wissenschaftlichen Brille betrachtet ist jedoch ein etwas differenzierterer Blick sinnvoll. Welche Vogelarten wo in welcher Anzahl leben verrät viel über den Zustand der Natur. Zahlreiche Vogelarten haben sich ganz oder teilweise auf das Leben im Wald spezialisiert, oft auch auf spezielle Waldtypen und Waldstrukturen. Gute Ohren brauchen Försterinnen und Förster, wenn sie wissen möchten welche Vögel in ihrem Wald leben. Weil viele Waldvögel klein und scheu sind kann man sie besonders gut an ihrer Stimme erkennen. Die Gesangsstrophen sind eine eindeutige Visitenkarte der gefiederten Waldbewohner.

Detaillierte Vogelstimmenkenntnisse gehören nicht zum Standardhandwerkszeug der Forstleute. Ein Kollege, der sein privates, vogelkundliches Interesse in den Försterberuf einbringt ist Michael Börth vom Regionalforstamt Ruhrgebiet. In Wald und Holz NRWebTV berichtet er über die Faszination der Vogelkunde und gibt Tipps für die ersten Schritte zum Hobbyornithologen.

Referent: Michael Börth, Vogelliebhaber und Förster, Wald und Holz NRW
Moderator: Andreas Wiebe, Leiter Wald und Holz NRW

Die NRWeb-TV Sendung dauert ca. 20 Minuten
Über diesen Link gelangen Sie zur NRWebTV-Sendung, Freitag, 11.06.2021, 14:30 Uhr.


 

 

Pressekontakt

Wald und Holz NRW
Michael Blaschke
Albrecht-Thaer-Straße 34
48147  Münster

Tel.: +49 251 91797 210
Mobil: +49 151 19514378
Fax: +49 251 23724 210
vCard: laden

Fachkontakt

Wald und Holz NRW
Michael Börth
Brößweg 40
45897  Gelsenkirchen

Tel.: +49 209 94773 130
Mobil: +49 171 5872631
vCard: laden

» Seite drucken