Skip to main content

NRWebTV zum Thema Besucherinnen- und Besucheransturm im NRW-Wald

Im Wald sind in diesem Jahr rund doppelt so viele Menschen unterwegs als üblicherweise. Das haben Zählungen im Nationalpark und im Kottenforst sowie Befragungen der Regionalforstämter ergeben.

Weil viele Urlaubsplanungen durch die Corona-Pandemie geplatzt sind, werden in den Sommerferien noch mehr Menschen in die Wälder strömen. Gleichzeitig müssen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Wäldern mit schweren Maschinen gegen die größte bekannte Borkenkäferkatastrophe kämpfen. Riesige Holzpolter und Millionen abgestorbene Fichten erhöhen die Waldbrandgefahr und die Gefahr durch plötzlich umstürzender Bäume. Wie können wir mit dieser besonderen Herausforderung umgehen? Mit welchem Selbstverständnis sollen wir uns den Herausforderungen stellen?Weil viele Urlaubsplanungen durch die Corona-Pandemie geplatzt sind, werden in den Sommerferien noch mehr Menschen in die Wälder strömen. Gleichzeitig müssen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Wäldern mit schweren Maschinen gegen die größte bekannte Borkenkäferkatastrophe kämpfen. Riesige Holzpolter und Millionen abgestorbene Fichten erhöhen die Waldbrandgefahr und die Gefahr durch plötzlich umstürzender Bäume. Wie können wir mit dieser besonderen Herausforderung umgehen? Mit welchem Selbstverständnis sollen wir uns den Herausforderungen stellen?Weil viele Urlaubsplanungen durch die Corona-Pandemie geplatzt sind, werden in den Sommerferien noch mehr Menschen in die Wälder strömen. Gleichzeitig müssen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Wäldern mit schweren Maschinen gegen die größte bekannte Borkenkäferkatastrophe kämpfen. Riesige Holzpolter und Millionen abgestorbene Fichten erhöhen die Waldbrandgefahr und die Gefahr durch plötzlich umstürzender Bäume. Wie können wir mit dieser besonderen Herausforderung umgehen? Mit welchem Selbstverständnis sollen wir uns den Herausforderungen stellen?Weil viele Urlaubsplanungen durch die Corona-Pandemie geplatzt sind, werden in den Sommerferien noch mehr Menschen in die Wälder strömen. Gleichzeitig müssen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Wäldern mit schweren Maschinen gegen die größte bekannte Borkenkäferkatastrophe kämpfen. Riesige Holzpolter und Millionen abgestorbene Fichten erhöhen die Waldbrandgefahr und die Gefahr durch plötzlich umstürzender Bäume. Wie können wir mit dieser besonderen Herausforderung umgehen? Mit welchem Selbstverständnis sollen wir uns den Herausforderungen stellen?

Auf dieser Seite finden Sie die Powerpoint-Präsentation und begleitende Unterlagen rund um die NRWebTV Sendung vom 19. Juni 2020 um 14:30 Uhr.

 

Veranstalter: Wald und Holz NRW

Moderation: Andreas Wiebe, Leiter Wald und Holz NRW

Referent: Stefan Befeld, Förster Wald und Holz NRW

PowerPoint-Präsentation

 

Weitere Informationen

www.wald-und-holz.nrw.de/wald-erleben/verhalten-im-wald

www.wald-und-holz.nrw.de/baustelle

 

Pressefotos

Die Bilder stehen für die Berichterstattung zum Thema entgeltfrei bei Nennung des Fotografen Ulrich Haufe/Wald und Holz NRW zur Verfügung.

Pressekontakt

Wald und Holz NRW
Michael Blaschke
Albrecht-Thaer-Straße 34
48147  Münster

Tel.: +49 251 91797 210
Mobil: +49 151 19514378
Fax: +49 251 23724 210
vCard: laden

Fachkontakt

Wald und Holz NRW
Stefan Befeld
Bendlerstraße 5
33142  Büren

Tel.: +49 2951 9353266
Mobil: +49 171 5873274
Fax: +49 251 23724 143
vCard: laden

» Seite drucken