Skip to main content

Maibaumverkauf entfällt in diesem Jahr

03.04.20Pressemitteilung

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie findet in diesem Jahr kein Maibaumverkauf im Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft statt.

Jedes Jahr in der Nacht zum 1. Mai finden grüne Birken als Maibäume geschmückt auf wundersame Weise ihren Weg an Häuser, Dachrinnen oder Balkone, um der Zuneigung zu deren Bewohnerinnen Ausdruck zu verleihen. Auf dem Weg dorthin sieht man viele, oft auch zweckentfremdete Transportmittel, die den Liebesgruß aus dem Wald in die Ortschaften tragen. Grundsätzlich sind die Männer gefragt, ihren Liebsten ein Bäumchen zu stellen. Nun will es der Brauch, dass in einem Schaltjahr die Damen ihrem Herzblatt eine Birke stellen.

 

Bitte beachten Sie:

Bleiben Sie zuhause. Die kontaktreduzierenden Maßnahmen gelten auch im Wald. Um die Corona-Pandemie einzudämmen, muss der Eventcharakter der alten Tradition in diesem Jahr entfallen.

Das Fällen einer Birke ohne Zustimmung des Waldbesitzers bzw. Revierförsters ist Sachbeschädigung und Diebstahl.

Kontakt

Wald und Holz NRW
Janina Ahr
Krewelstraße 7
53783  Eitorf

Tel.: +49 2243 9216 90
Fax: +49 2243 9216 85
vCard: laden

» Seite drucken