Skip to main content

Fotoexkursionen am Hammerhof

in Zusammenarbeit mit AugenBlick Naturfilm

15.05.19Pressemitteilung

Eine zwanzigköpfige Herde von Bergwisenten lebt in einem weitgehend unberührten Wald und hat diesem 60 Hektar großen Gebiet über die letzten Jahrzehnte ein eigenes Gesicht gegeben.

Urwüchsige Waldperspektiven, alte, dicke Eichen und Buchen zwischen markanten Felsen, überall Totholz und vor sich hin modernde Baumriesen geben einen Eindruck, wie ein Wald ohne menschliche Nutzung aussehen könnte. Im „Wald der Wisente“, einem für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Wald im Wisentgehege Hardehausen, präsentiert die Natur eine einzigartige Fülle an Motiven.

Auch am naturnahen Hammerbach, der sich durch einen urwüchsigen Erlen- und angrenzenden Buchenwald schlängelt, bieten abwechslungsreiche Ufer, umgestürzte Bäume, Totholz, Kiesbänke und viele typische Pflanzen eine reiche Kulisse für fotografisches Arbeiten.

Diese besonderen Motive können Hobbyfotografen bald in zwei exklusiven Fotoexkursionen mit vorbereitender Einführung in die fotografische Bildgestaltung und Nachbesprechung der Teilnehmerfotos erkunden.

Beide Seminare werden von Ulrich Haufe (AugenBlikck Naturfilm) geleitet. Eine eigene digitale Fotoausrüstung sollte mitgebracht werden. Die Fotokurse richten sich sowohl an naturinteressierte Hobbyfotograf/-innen mit Grundkenntnissen, die mehr zur Bildkomposition erfahren möchten, als auch an Fortgeschrittene.

Das Seminar ,,Bachwelten“ findet am 6. Juli 2019 von 10 Uhr bis 16:30 Uhr statt.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Fotografie geht es raus ans Gewässer. Dort beginnt die Sensibilisierung für Natur (-fotografie) mit der eigenen Wahrnehmung des Biotops: Was finde ich spannend? Was möchte ich zeigen? Diese Leitgedanken einer bewusst fotografischen Vorgehensweise stehen im Mittelpunkt der Exkursion. Jeder Teilnehmer soll dabei seinen spontanen Ideen freien Lauf lassen.

Nach einer Mittagspause (im Café des Hammerhofs können Getränke und Speisen bestellt werden) besprechen die Teilnehmer ausgewählte Fotos unter bildgestalterischen Aspekten und gehen dabei auch auf Grundzüge der Fotonachbearbeitung ein. Falls vorhanden, kann gern ein Laptop zur Sichtung der Aufnahmen mitgebracht werden.

Das Seminar „Im Wald der Wisente“ findet am 12. Oktober 2019 von 9:30 Uhr bis 16 Uhr statt. Eine eigene digitale Fotoausrüstung sowie Verpflegung sollten mitgebracht werden.

Das Seminar beginnt mit einem Kurzfilm, der den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Welt des Wisents näherbringt, sowie mit einem kurzen Theorieteil zur Bildgestaltung anhand konkreter Foto-Beispiele (Intention, Bildausschnitt, Belichtungsspielraum, Objektive).

Zu Beginn des Praxisteils besteht die Gelegenheit, die Wisentherde aus nächster Nähe zu portraitieren. Im Anschluss findet die ca. 2,5-stündige Fotoexkursion - je nach Teilnehmerwunsch - als geführte oder freie Erkundung innerhalb des Wisentwaldes statt. Die individuelle Betreuung der Teilnehmer während dieses Praxisteils wird von Jan Preller, dem Förster des Wisentgeheges Hardehausen, begleitet und unterstützt.

Die Mittagspause findet bei trockenem Wetter im Wisentwald, mitten in einer traumhaften Herbstkulisse, statt. Zurück im Hammerhof werden die Ergebnisse der Teilnehmer unter bildgestalterischen Gesichtspunkten besprochen.

Die Kosten für den Kurs „Bachwelten“ betragen 90 €, der Kurs „Im Wald der Wisente“ kostet 95 €, jeweils inklusive Mwst. und Begrüßungskaffee.

Anmeldung

Anmeldungen nimmt Ulrich Haufe unter augenblick-naturfilm@t-online.de entgegen.

Ansprechperson

Wald und Holz NRW
Charlotte Fricke
Walme 50
34414  Warburg-Scherfede

Tel.: 05642/94975-12
vCard: laden

» Seite drucken