Skip to main content

Auf der Spur des Feuersalamanders

25.06.19Pressemitteilung

Beim erstmaligen Ferienangebot des Naturschutzprojektes Tuff-LIFE steht der Schutz des schwarzgelben Waldbewohners ganz im Mittelpunkt der Aktionstage.

An zwei Sommerferienterminen erhalten Kinder von 9 bis 13 Jahren die Möglichkeit, nicht nur eine besondere und derzeit bedrohte Art unserer heimischen Wälder näher kennenzulernen, sondern auch den vielfältigen Lebensraum des Feuersalamanders zu erforschen.

Zusammen mit der Försterin Lena Bleibaum und Daniela Wulf vom Naturschutzprojekt „Tuff-LIFE“ werden Wald und Gewässer näher betrachtet. Von 10 bis 15 Uhr geht es auf Entdeckungsreise in die Welt des Lurches: Neben Forscher- und Entdeckungsgeist sind Spaß und die eigene Kreativität der Kinder gefragt.

Das Angebot besteht an folgenden Tagen:

  • Mittwoch, den 17.07.2019 im Jugendwaldheim Ringelstein (Büren – Ringelstein)
  • Mittwoch, den 21.08.2019 im Waldinformationszentrum Hammerhof (Warburg – Scherfede)

Die Veranstaltung im Rahmen der Umweltbildung ist kostenfrei. Eine Anmeldung unter tuff-life@wald-und-holz.nrw.de ist erforderlich.

Hintergrund

Als Charakterart sauberer Gewässer und heimischer Laubwälder ist der Feuersalamander ein fester Bestandteil unserer Biodiversität. Der Schutz des heimischen Lurchs wird immer wichtiger. Der eingeschleppte und für Salamander und Molche tödliche Hautpilz „Bsal“ oder „Salamanderfresser“ bedroht die Art. Auch das ist ein Grund, warum sich das im vergangenen Herbst begonnene EU-LIFE-Projekt „Tuff-LIFE“ mit dem Feuersalamander beschäftigt. Ein Monitoring der Feuersalamander in den Projektgebieten wird zeigen, ob der Pilz nach Funden im Westen von NRW auch in den Kreisen Höxter und Paderborn vorkommt. Um möglichst viel über den Feuersalamander zu informieren, ist das Thema auch Gegenstand von Umweltbildungsangeboten.

Ansprechperson

Wald und Holz NRW
Lena Bleibaum
Walme 50
34414  Warbug-Scherfede

Tel.: 05642/94975-17
Mobil: 0151/58021280
vCard: laden

» Seite drucken