Behördliche Sperrung der Wälder in den Kreisen Paderborn und Höxter - Wald & Holz Skip to main content

Behördliche Sperrung der Wälder in den Kreisen Paderborn und Höxter

Ordnungsbehördliche Verordnungen zur Gefahrenabwehr erlassen

19.01.18Pressemitteilung

Aufgrund der Akutgefahren sowie der Folgegefahren für Waldbesucher durch das Sturmereignis „Friederike“ wird das Betreten der Wälder in den Kreisen Paderborn und Höxter über eine ordnungsbehördliche Verordnung zur Gefahrenabwehr durch den Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen, Regionalforstamt Hochstift, zum Zweck der Erholung (zunächst) bis zum 31. Januar untersagt.

Die Wälder sind bis Ende Januar aus Sicherheitsgründen für Waldbesucher forstbehördlich gesperrt.

Auch das Wisentgehege Hardehausen ist für Besucher in den nächsten Tagen geschlossen.

OBV Höxter als PDF
OBV Paderborn als PDF

Pressekontakt

Wald und Holz NRW
Jan Preller
Walme 50
34414 Warburg-Scherfede

Tel.: 05642/94975-14
Mobil: 0171/5873251
Fax: 05642/94975-22
vCard: laden

» Seite drucken