Bauen mit Holz in NRW - Wald & Holz Skip to main content

Bauen mit Holz in NRW

Neue Broschüre von Wald und Holz NRW

21.03.18Pressemitteilung

„Bauen mit Holz in NRW – Neubau, Nachverdichtung und Sanierung" lautet der Titel der neuen Holzbaubroschüre, die Wald und Holz NRW zum ersten Mal auf der Dach+Holz vom 20.-23.02 2018 in Köln vorstellt hat. Innovative Projekte und interessante Hintergrundinformationen werden detailliert vorgestellt. Für Holz-Fans ein Muss!

Ausschnitt des Covers der Broschüre
„Bauen mit Holz in NRW – Neubau, Nachverdichtung und Sanierung" (Quelle: Wald und Holz NRW)

„Mit unserer druckfrischen Publikation wollen wir den Stellenwert des Holzbaus in NRW weiter erhöhen. Wir geben Planungs- und Baubeteiligten sowie anderen Interessenten zahlreiche Impulse für den Einsatz von Holzbausystemen, und zwar anhand von erfolgreichen Projekten und Hintergrundinformationen“ so Volker Holtkämper, Wald und Holz NRW, Fachbereichsleiter Holzwirtschaft, Forschung, Klimaschutz.

In der 52 Seiten umfassenden Publikation werden 15 bereits umgesetzte Bauvorhaben in Nordrhein-Westfalen portraitiert. Damit bietet die Broschüre einen Überblick über den Status Quo des Holzbaus für Neubau, Nachverdichtung und Sanierung in NRW: Von Bielefeld bis Wuppertal reichen die innovativen Konzepte im Wohnungsbau, darunter Studentenwohnheime, Generationenhäuser und Flüchtlingsunterkünfte. Zudem werden Referenzbeispiele für das Bauen im Bestand, hier vor allem für die Aufstockung, sowie für die energetische Sanierung und Modernisierung dargestellt. Einen Schwerpunkt bildet die Beschreibung der besonderen technischen, konstruktiven oder sozialen Herausforderungen, die sich für das jeweilige Bauvorhaben stellten. Anhand der Umsetzungsbeispiele wird verdeutlicht, wie die jeweiligen Anforderungen in moderner Holzbauweise gelöst wurden.

Darüber hinaus gibt die Broschüre Hintergrundinformationen zum Wohnungsmarkt und zur Wohnraumförderung in NRW. Erläutert werden der hohe Neubaubedarf in NRW und dessen Ursachen. NRW zieht Einwohner an und es besteht ein Mangel an bezahlbarem Wohnraum. Dies ist zurückzuführen auf die demografische Entwicklung, die Binnenwanderung und die hohe Zuwanderung. Weiterhin beleuchtet die Publikation die positiven bundes- und landespolitischen Rahmenbedingungen für den Holzbau in NRW, wie den Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung und die Ziele der Charta für Holz 2.0. Aufgezeigt wird, welchen Beitrag der Holzbau zu einer nachhaltigen Entwicklung leistet. Wissenswerte Fakten zum Rohstoff Holz, den Vorteilen des Holzbaus, dem Wohnkomfort in Holzgebäuden sowie den einschlägigen Holzbauweisen und der Bandbreite an relevanten Bauaufgaben, Gebäudeformen und Gebäudenutzungen runden den Themenkomplex ab.

Des Weiteren gibt die Publikation einen Einblick in die Entwicklung des mehrgeschossigen Wohnungsbaus in Deutschland und Europa. Es werden nicht nur Objekte vorgestellt, die bereits vielfach nominiert und ausgezeichnet wurden, sondern auch innovative Projekte, die sich zurzeit noch im Bau befinden. Die Referenzobjekte zeigen auf, welches konstruktive, ästhetische und nachhaltige Potenzial der Holzbau europaweit bietet.

Die Broschüre richtet sich an das Fachpublikum, vorrangig öffentliche und private Bauentscheider, Planer und Investoren sowie sonstige Interessenten. Sie wird kostenlos zur Verfügung gestellt und kann auf der Website von Wald und Holz NRW angefordert werden. Darüber hinaus steht sie auch als Web-PDF zum Download unter www.bauen-mit-holz.nrw/download bereit.

Impressionen aus der Broschüre „Bauen mit Holz in NRW – Neubau, Nachverdichtung und Sanierung"
Impressionen aus der Broschüre „Bauen mit Holz in NRW – Neubau, Nachverdichtung und Sanierung" (Quelle: Wald und Holz NRW)

Pressekontakt

Wald und Holz NRW
Dr. Melanie Blumentritt
Carls-Aue-Straße 91a
59939 Olsberg

Tel.: 02962/9775-11
Fax: 02962/9775-85
vCard: laden

» Seite drucken