Wohnen mit der Buche - neue Verwendungsmöglichkeiten von Laubholz - Wald & Holz Skip to main content

Wohnen mit der Buche - neue Verwendungsmöglichkeiten von Laubholz

Themenabend am 7. Dezember im Hammerhof

25.11.16Pressemitteilung

Warburg (Kreis Höxter, NRW). Auf der Buche als Stuhl kann man sitzen oder als Bett gut auf ihr liegen. Im Ofen wärmt sie traditionell zahlreiche Häuser - besonders im laubwaldreichen Ostwestfalen-Lippe. Doch lange Zeit war die Verwendung der Buche im klassischen Baubereich schwierig.

Buche
„Buchenland“ Ostwestfalen-Lippe – Buche als heimisches Naturerbe und wertvoller Rohstoff (Quelle: Jan Preller)

Der Olsberger Holzwirtschaftsspezialist Martin Schwarz vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW informiert Interessierte am 7. Dezember im Waldinformationszentrum Hammerhof über die neuen Verwendungsmöglichkeiten des Laubholzes, insbesondere die der Buche. Durch neue Technologien in der Holzwerkstoffindustrie konnte man sie in völlig neue Einsatzbereiche bringen. Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr und ist kostenlos.

Furnierholz
Praxisbeispiel: Gebäuderenovierung mit Furnierschichtholz aus heimischer Buche (Quelle: Jan Hassan)

Schwarz erläutert die aktuellen Rahmenbedingungen für das Bauen und Sanieren mit Holz und geht anhand von Beispielen auf die neuen Einsatzbereiche des Laubholzes ein, das die Wälder und die Forstwirtschaft der heimischen Region prägt. Ob für die Vielzahl von Verwendungen überhaupt genug Holz da bzw. die Nachhaltigkeit gefährdet ist, beantwortet Schwarz mit aktuellen Forschungsergebnissen aus NRW.

Wann: 7. Dezember, ab 19.00 - 20.30 Uhr

Wo: Waldinformationszentrum Hammerhof, Walme 50, 34414 Warburg-Scherfede

Informationen und Anfahrt: www.wald.nrw.de/hammerhof

Ansprechperson

Wald und Holz NRW
. Hammerhof
Stiftsstraße 15
33014 Bad Driburg

Tel.: 05642/94975-0
vCard: laden

» Seite drucken